Grammatik

Die Grammatik kurz und bündig!

Das Geschlecht

Im Bosnischen, Kroatischen, Montenegrinischen und Serbischen gibt es wie im Deutschen drei Geschlechter. Männlich, sächlich, weiblich.

Man kann das Geschlecht grundsätzlich an der Endung des Nomens erkennen. Bis auf wenige Ausnahmen gelten dabei folgende Regeln (im 1. Fall):

  männlich sächlich weiblich
Einzahl Konsonant -o / -e -a
Mehrzahl -i -a -e

Bsp.:

Geschlecht Bosnisch, Krotisch, Montenegrinisch, Serbisch Deutsche Übersetzung
weiblich kuća Haus
männlich pas Hund
sächlich more Meer

Da es keine Artikel gibt, ist die richtige Wortendung umso wichtiger.

 

Die Fälle

Das Bosnische, Kroatische, Montenegrinische und Serbische hat anders wie das Deutsche sieben Fälle. Zusätzlich zu Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ gibt es das Instrumental, den Lokativ und den Vokativ.

Das Instrumental gibt an, womit jemand etwas tut.

Das Lokativ wird bei Ortsangaben benutzt.

Der Vokativ wird benutzt, wenn man jemanden direkt anspricht. Oft sind das Sätze mit Ausrufezeichen.

Bsp.:

Instrumental Ich fahre mit dem Auto. Idem autom.
Lokativ Ich bin am Meer. Ja sam na moru.
Vokativ Geh nach Hause! Idi kući!

 

Satzstellung:

Die Satzstellung im Kroatischen, Montenegrinischen, Bosnischen und Serbischen hat (bis auf wenige Besonderheiten) keine fix vorgegebene Satzordnung. Man kann sich durchaus an die deutsche Satzstellung halten.

 

Großschreibung

Bis auf Namen, Nationen und das Wort "Gott" (Bog, Allah) wird alles klein geschrieben!

 

Verneinung

Verneinungen werden mit dem Vorwort ne gebildet.

Z.Bsp:

Normalform ich spiele igram
Verneinung ich spiele nicht ne igram

 

Detailiertere Infos findest du in den jeweiligen Unterpunkten im Menü (links)!